AUSGEZEICHNET.ORG
Ayurveda | samahan.online | Wikipedia | Samahan Tee bestellen

Samahan Tee Ayurveda

Wir benutzen viele Begriffe im Alltag - wie "ayurvedischer Kräutertee Samahan" - und wissen oft nicht immer 100% was es genau bedeutet. Aus Wikipedia haben wir daher für Sie diese interessante Erklärung zusammengefasst:

Ayurveda oder auch Ayurweda ist die traditionelle indische und Sri-lankische Heilkunst und hat bis zum heutigen Tag viele Anhänger in Sri Lanka, Nepal und Indien. Übersetzt bedeutet der Begriff Ayurveda die Lebensweisheit oder auch Lebenswissenschaft. Die Bezeichnung stammt ursprünglich aus Sanskrit und wird zusammengesetzt aus dem Wort Ayus (bedeutet Leben) sowie Veda (bedeutet Wissen).

Ayurveda / Ayurweda ist eine langjährige Kombination aus Philosophie und Erfahrungswerten, welche sowohl auf die menschliche Gesundheit sowie für Krankheit äußerst wichtigen mentalen, physischen, spirituellen und emotionalen Aspekte konzentriert wird. Ayurveda hat dadurch hat einen körperlich-ganzheitlichen Anspruch. Ayurveda wird in Asien wissenschaftlich gelehrt und ist als Heilmethode dort auch von der einheimischen Bevölkerung anerkannt und akzeptiert.

 

Das eigentliche Ziel der ayurvedischen / ayurwedischen Heilkunst / Lehre ist eine Vermeidung ernsthafter Erkrankungen, durch den Versuch, die Auslöser von Erkrankung genauer verstehen zu können und frühe, unspezifische Anzeichen und Hinweise erkennen zu können und einem Ausbruch den Boden frühzeitig zu entziehen. Dies erfolgt insbesondere durch die permanente Bemühung um bewusste Lebensweise und die richtige Ernährung mit dem Ziel, gesundheitsschädliche Gewohnheiten aufzugeben.

Samahan Wikipedia Aryuveda

Der Ursprung der Ayurveda sind in der vedischen Kultur des alten Indiens, auch als „Hochkultur“ bezeichnet, zu finden. Die ältesten aller bekannten Aufzeichnungen ayurvedischer Ansichten sind über 3.000 Jahre alt. Ein hoher Anteil des Ayurveda-Wissens sind durch den Untergang der (ayur)vedischen (Hoch)Kultur während der letzten 3 Jahrtausende verloren gegangen. Während des Mittelalters wurde von viele ausländischen Besatzern „westliche“ Medizin nach Indien und Sri Lanka gebracht und Ayurveda 150 Jahre lang verboten. In Sri Lanka (ursprünglich als Ceylon bezeichnet) wurde im Gegensatz zu Indien das Ayurveda-Wissen weiter lückenlos angewendet und weitergegeben. Auch heute gibt es aufgrund dessen noch große Unterschiede zwischen praktiziertem Ayurveda-Wissen in Sri Lanka und Indien. Während in Indien fehlendes Wissen durch andere Handlungsweisen ersetzt wurde, konnte in Sri Lanka dieses Wissen ohne Unterbrechung gelehrt und weiterentwickelt werden. Sri-Lanka ist dadurch der einzige Staat dieser Erde, in welchem Ayurveda als Gesundheitssystem komplett staatlich angeboten wird.

 

Die Samahan-Tee-Rezeptur, insbesondere das Kräuter-Mischungsverhältnis (14 natürliche Kräuter), ist mehrere Jahrhunderte alt. Es ist tief mit der ayurvedischen Lehre verwurzelt und es wird sogar behauptet, dass es über tausend Jahre alt ist.